Der Service macht den Unterschied - Goldbeck GmbH - Wasseraufbereitung - Chemie -Technik - Reinigungssysteme

Sie sind hier: Startseite > Legionellen > Problem Biofilm

Problem Biofilm

Biofilme bieten gute Wachstumsbedingungen für Legionellen

Biofilme werden im Alltag oft als „Schleimschicht“ oder „Belag“ wahrgenommen.Biofilme bestehen aus einer dünnen Schleimschicht (Film), in der Mikroorganismen (z. B. Bakterien, Algen, Pilze, Protozoen) eingebettet sind. Biofilme entstehen, wenn Mikroorganismen sich an Grenzflächen ansiedeln. Sie bilden sich überwiegend in wässrigen Systemen, entweder auf der Wasseroberfläche oder auf einer Grenzfläche zu einer festen Phase.
Grundsätzlich können jedoch alle Grenzflächen von Biofilmen bewachsen werden: zwischen Gas- und Flüssigphasen (z. B. freier Wasserspiegel), Flüssig- und Festphasen (z. B. Kies an der Gewässersohle) oder auch zwischen verschiedenen Flüssigphasen (z. B. Öltröpfchen im Wasser). Die Grenzfläche, auf der sich der Biofilm bildet, nennt man Substratum.
Biofilme gelten als die Urform organischen Lebens, die ältesten Fossilien, die man bisher gefunden hat, stammen von Mikroorganismen in Biofilmen, die vor 3,2 Milliarden Jahren gelebt haben. Es handelt sich dabei um in Westaustralien (Pilbara Kraton) gefundene Stromatolithen (biogene Sedimentgesteine).
Auch lebt die weitaus überwiegende Zahl an Mikroorganismen in der Natur in Form von Biofilmen.

Das Problem Biofilm
Biofilme sind allgegenwärtig und können sowohl für biologische Klärverfahren eingesetzt werden als auch eine hervorragende Lebensgrundlage für Legionellen bieten. Die Legionellen besiedeln Biofilme und vermehren sich dort z.B. in Amöben. Besonders Substrate wie Rost oder Kalkablagerungen, mit einglagerter Biomasse als Nährstoffquelle, bieten ideale Wachstumsbedingungen für Legionellen.

Das Problem dabei ist die Resistenz der Biofilme gegen viele Desinfektionsmittel.

  • coliforme Keime überleben in Biofilmen auch bei 12 ppm freiem Chlor (Keevil at al. 1990)
  • 4 ppm freies Chlor entfernt nach 8 Stunden Einwirkungszeit nur 80 % des Biofilms
  • kaum feststellbare Wirkung von 200 ppm Formaldehyd
  • Biofilme wurden sogar an Innenflächen von Desinfektionsmittel-Rohrleitungen gefunden

 

Im Lieferprogramm:
  • Kehrsaugmobile von Weidner

  • DR NÜSKEN - INNODOS-Dosierpumpen

  • Einer für Alles - Turbo-Jet mobil

  • Reinigungsmaschinen

  • XLF Reiniger für Scheuersaugmaschinen

  • Messen und Dosieren

  • Chemie

  • Ausrüstung

  • Messen und dosieren

  • Schutz

  • Steuerung

  • Messen und Regeln

  • WDT GRANUDOS Chlorgranulat Dosieranlage

  • Hochdruckanlangen

  • WT SAFEPREP Dosieranlage

Stellenausschreibung
Ab sofort suchen wir zur Erweiterung unseres Teams einen/eine:

zuverlässige/n Kundendienst- und Anlagentechniker/in (m/w).

Bereich: Chlorungsanlagen und Verfahrenstechnik für öffentliche Bäder:

Mehr dazu: → Offene Stellen bei Goldbeck